Montag, 20. Mai 2024
Notruf: 112

Hydranten

Hydranten in der Ortslage Röhl

 

Auch Sie haben sie bereits gesehen: Hydranten in der Ortslage Röhl. Genauer gesagt handelt es sich um sogenannte "Unterflurhydranten". Diese befinden sich wie der Name bereits sagt im Boden. Aus diesen kann im Ernstfall durch die Feuerwehr Löschwasser entnommen werden. "Überflurhydranten" wie man sie aus amerikanischen Filmen oder größeren Städten kennt gibt es derzeit nicht in Röhl. Mehr als 50 Hydranten sichern in Röhl die Wasserversorgung im Ernstfall. Diese sind mit Hinweisschildern auf denen die genaue Lage eingemessen ist gekennzeichnet. Somit können die Hydranten auch bei einer geschlossenen Schneedecke gefunden werden.

Damit die Feuerwehr diese aber auch verwenden kann gibt es einige wichtige Hinweise:

- Parken Sie bitte nicht auf einem Hydranten  

- Verstellen Sie keine Hinweisschilder auf Hydranten

- Wenn Sie Hecken oder Bäume an Hinweisschildern haben halten Sie diese bitte immer frei

 

   
Unterflurhydrant in der Örtlichkeit

Hydrantenhinweisschild:
Der Hydrant befindet sich 2,3 m vor dem Schild
und 1,0 m nach links. Die Leitung hat einen Durchmesser
von DN 80 mm

 

Drucken E-Mail


Login Form

Brandeinsatz
Einsatzfoto Wohnungsbrand
02.04.2024 um 06:08 Uhr
Wolsfeld
Nr.3/2024
weiterlesen
Brandeinsatz
Einsatzfoto Kaminbrand
28.03.2024 um 20:48 Uhr
Röhl, Hauptstraße
Nr.2/2024
weiterlesen
Wetterwarnung für Eifelkreis Bitburg-Prüm :
VORABINFORMATION UNWETTER vor SCHWEREM GEWITTER
Dienstag, 21..05. 14:00 bis Mittwoch, 22..05. 02:00
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Ab dem frühen Dienstagnachmittag und bis in die Nacht zum Mittwoch hinein gebietsweise schwere Gewitter. Dabei örtlich kleinkörniger Hagel und Sturmböen um 75 km/h (8 bis 9 Bft). Hauptgefahr durch lokal heftigen Starkregen bis 40 l/qm in kurzer Zeit, vereinzelt auch darüber. Innerhalb weniger Stunden kleinräumig Regensummen zwischen 40 und 60 l/qm, vereinzelt bis 80 l/qm. Prognose aktuell noch unsicher. Ggf. Aktualisierung Montagabend oder Dienstagvormittag.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 20.05.2024 - 21:09 Uhr